Skip to content
Bäuerliche Landwirtschaft - Das Rind War Schon Früh Dabei

Bäuerliche Landwirtschaft

Bäuerliche Landwirtschaft stand am Anfang der Entwicklung der westlichen Kultur und Zivilisation. Sie begann mit dem Übergang von den Jäger- und Sammlerkulturen zur sesshaften Lebensweise mit Ackerbau und Viehhaltung. Das Wort Kultur geht auf das lateinische colere zurück, bestellen, bearbeiten, bebauen, und bezieht sich auf den Ackerbau. Traditioneller Ackerbau mit all seinen Spielarten ist nicht nur die begriffliche Grundlage jeder erweiterten Form von Kultur.  Retortenfraß statt bäuerlicher Landwirtschaft Recht früh dabei war auch das Rind. Es diente nicht nur als…

Shiva Lingam

Shiva Lingam und die Sprache der Steine

  Shiva Lingam: Unter diesem Namen werden seit einiger Zeit mehr oder minder phallusartig geformte Kiesel vermarktet, die aus dem Flussbett des Narmada-Flusses in Zentralindien stammen und auch nur dort vorkommen. Shiva Lingam: Penis oder nicht? Shiva Lingam ist ein längst auch im Westen gefragtes Accessoire esoterisch inspirierter Menschen. Diese Steine symbolisieren die schöpferische, erhaltende aber auch zerstörerische Kraft des Gottes Shiva. Als Symbol der Schöpferkraft und Fruchtbarkeit wird der Stein – dies aber wohl vor allem in der westlichen…

Sprachverwirrung: Versteht Das Einer?

Sprachverwirrung

Sprachverwirrung bedeutet: Menschen haben keine gemeinsame Sprache, sie reden aneinander vorbei, sie verstehen einander nicht. Das aber führt zu fortlaufenden Missverständnissen und in der Folge womöglich zu katastrophalen Handlungen. Man kennt so etwas aus dem Beziehungsalltag ebenso wie aus der Weltpolitik. Doch wie kam es überhaupt dazu? Babylonische Sprachverwirrung Ob die Menschheit jemals eine gemeinsame Ursprache hatte, ist ungeklärt. Wahrscheinlicher ist, dass die Sprachen sich in unterschiedlichen Regionen weitgehend unabhängig voneinander entwickelten. Folgt man jedoch dem Alten Testament (1 Moses…

Die Unscheibaren Waffen Sind Oft Die Stärksten Im Kampf Um Sprache Und Denken

Der Kampf um Sprache und Denken

Es sind nicht immer die großen, schweren Waffen, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. David bezwang Goliath mit einer Steinschleuder. In der waffenstrotzenden Welt unserer Tage sind Sprache und Denken die Steinschleuder. Wer über sie verfügt, dürfte auf lange Zeit unbesiegbar sein. Der seit einigen Jahren heftig entbrannte Kampf um Deutungshoheit, Begriffe und korrektes Denken ist daher kein Nebenkriegsschauplatz, sondern womöglich der zentrale. Nur so lässt sich der Aufwand erklären, mit dem Politik, Medien, Bildungseinrichtungen und Interessengruppen Wörter und Gedanken…

Wasserstand Am Bodensee Zur Jungsteinzeit Und Heute - Nach Oskar Paret

Pfahlbauten, die keine waren

Jeder kennt sie, die sogenannten Pfahlbauten vom Bodensee. Seit ihrer Erbauung in den 1930er/40er Jahren ein Touristenmagnet – und mit großer Wahrscheinlichkeit ein historischer Irrtum. Dies durch reine Beobachtung, technischen Sachverstand und logisches Schlussfolgern ziemlich zweifelsfrei belegt zu haben, ist das Verdienst des Archäologen Oskar Paret (1889 bis 1972). Paret wies überzeugend nach, dass es diese Pfahlbauten am Bodensee niemals gegeben hat. Das, was man für die Überreste von Pfahlbauten hielt, sind lediglich die Stümpfe von Wand- und Dachpfosten jungsteinzeitlicher…

Unwetter Zieht Herauf

Da braut sich was zusammen

Da braut sich was zusammen: Die Redensart meint zum einen das Unwetter als Naturphänomen – ein Gewitter zieht heran, erste Sturmböen fegen über Land und Wasser, Hagelwolken werden ihre zerstörerische Fracht bald über Feld und Flur und Parkplätzen entladen. Zum anderen bezieht sich die Redensart auf Ereignisse im wirtschaftlichen oder im politischen Raum – treten mehrere Vorzeichen oder Anzeichen einer katastrophalen Entwicklung zeitgleich ein, ist die Stunde der Auguren gekommen. Da braut sich was zusammen? Niemand hört auf die Kassandrarufe!…

Altes Museum, neues Museum

Heimatmuseen zeigen Fundstücke aus der jeweiligen Region und vermitteln so einen Eindruck über die Geschichte einer Stadt und ihrer näheren Umgebung, über Sitten und Gebräuche, Kunst und Kultur sowie über Persönlichkeiten, die einst dort lebten und wirkten. Das macht ihren Charme aus. Man muss heute unterscheiden zwischen dem Heimatmuseum alten Typs und dem Heimatmuseum neuen Typs. Heimatmuseen sind organisch mit der Zeit gewachsen. Entstanden sind sie meist auf private Initiative von Heimatforschern, wie sie vor allem in der 2. Hälfte…

Zu Kaffee und Kuchen bei D27

D27 ist der etwas nüchterne Name des größten Megalithgrabs aus der Trichterbecherkultur in den Niederlanden. Es liegt direkt neben dem Café des Hunebedcentrums in Borger/Drenthe und ist einen Besuch wert. Der Hunebed-Kuchen im Café ist übrigens stilecht mit einem Bild vom Hünengrab verziert. Und selbstverständlich gibt es hier auch Menhir Urbier, Megalith Pils, Flint Weizenbier sowie Trichterbecher-Kaffee. Der Kuchen zum Megalithgrab: Die Anmutung eines Findlings auf dem Teller ist gegeben. Man beachte auch das krönende Emblem. Ebenfalls auf dem Areal…

Farbenspiel der Hässlichkeit

Der eigentlich verplante Vormittag ist jäh zu einem freien geworden – ein Termin fiel kurzfristig aus. Leider ist das Wetter nicht so, dass ich die unverhofft gewonnene Freizeit draußen verbringen möchte. Also im Haus was Nützliches erledigen – etwas, was man sonst immer gern aufschiebt? Mein Blick fällt auf eines der überfrachteten Bücherregale. Lange nicht mehr entstaubt. Verstaubt – und doch aktuell Im obersten Regalbrett – nur weniger Zentimeter von der Zimmerdecke entfernt – stoße ich auf eine reich bebilderte…

Wenn es mit der Ordnung nicht mehr klappt

Ob man das Vorgefundene nun nach Größe, Beschaffenheit oder sonstigen Merkmalen sortiert – die Trennung nach bestimmten Kriterien zählt zu den Grundfesten geistiger Ordnung. Die Guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Das lernt man schon als Kind. Genauer: Das lernte man früher bereits als Kind. Kriterien mal eben ändern? Kein Problem! In unruhigen Zeiten, wie wir sie gerade durchleben, fällt vielen Menschen das Sortieren zunehmend schwer. Das liegt daran, dass die Kriterien, nach denen wir Dinge, Muster oder Verhaltensweisen…