Mauerstein

Mauern stehen zu Genüge in unseren Städten: Die meisten sind grau in grau, einige tragen buntes Graffiti und wenige sind grün bewachsen. Die meisten Leute nehmen diese Mauern schon nicht mehr wahr, da sie einfach zum Stadtbild gehören. Kinder sehen anders. Sie freuen sich über Mauern, weil sie darauf balancieren oder an ihnen klettern können und staunen über jede Blume, die es schafft, sich aus den Fugen ans Licht zu kämpfen. Aber sie bemerken auch, dass Mauern Wege versperren, Zutritt…

Kreativität: Mehr sehen, als da ist

Eine Glasmurmel und eine Flintknolle – mehr braucht es nicht, um unser Auge zu täuschen. Doch eine Täuschung ist nicht notwendig etwas Negatives. Eine Täuschung kann zum Quell der Kreativität werden. Unser Auge sieht im vorliegenden Bild – ein Auge. Eine erste Täuschung. Doch wölbt sich das Weiße des Auges dem Betrachter tatsächlich entgegen? Oder ruht die Murmel in einer Mulde?  Eine zweite Täuschung tut sich auf. Der Eindruck kann von Augenblick zu Augenblick wechseln – mal sieht man eine…

Kriegerische Kreativität

Man muss kein ausgemachter Misanthrop sein, um festzustellen, dass nichts die Entwicklung der menschlichen Intelligenz so sehr befördert hat, wie die Erfindung von immer raffinierteren, immer gemeineren Waffen. Das ist der Kern von Kreativität. In ihrem Buch „Silent Spring“ stellte Rachel Carson 1962 fest, dass von den frühen 40er Jahren bis 1960 weltweit über 200 neue chemische Ausgangsstoffe (!) entwickelt wurden (die wiederum Tausende neuer Produkte auf dieser Basis nach sich zogen)  – ein Boom, der nicht zuletzt durch den…

Herz aus Stein – die Dinge anders sehen

Wir sehen mitunter mehr, als wir wirklich sehen. Und damit sehen wir durchaus richtig. Für diese Art von Sehen sind wir gleichsam mit einem zusätzliche Auge ausgerüstet. Ein fossiler Herzseeigel lässt uns nicht nur an das versteinerte Lebewesen und an geologische Formationen denken. Man denkt, weil der Herzseeigel eben in mineralisierter, versteinerter Form vor uns liegt, vielleicht auch an das steinerne, empathielose, kalte Herz. Oder man denkt, weil man mehr das Herz als den Stein sieht, an Liebe. Immerhin steht…

Zahnstein? Kein Problem!

Beim Betrachten einiger fossiler Haifischzähne: Litten ihre Besitzer wohl auch schon unter Zahnstein? Dass heute lebende Menschen wie auch Hunde Zahnstein haben können, weiß man. Zahnstein ist mineralisierter Zahnbelag, den man zu entfernen versäumt hat. Doch unter welchen Umständen bildet sich Zahnbelag? Liegt es an der ungesunden Ernährung, die wir unseren Zähnen und denen unser vierbeinigen Freunde zumuten? Zahnbelag ist kein Zivilisationsphänomen, sondern kam auch schon bei unseren steinzeitlichen Vorfahren vor und ist selbst bei wildlebenden Tieren nicht unbekannt. Ob…

Halbedelsteine

Das Steinchenspiel

Ein gutes Spiel muss nicht immer Batterien haben. Oft sind es sogar die einfachen, schlichten Spiele, an denen man am längsten Freude hat. Bei uns gehört ein kleines, eckiges Brettspiel zu den Favoriten. Das Spielbrett selbst besteht aus gemasertem Holz und einem Boden aus grünem Filz. Das ist schon nett gemacht, doch richtig interessant wird das Spiel erst durch die 60 Trommelsteine, die als Spielfiguren dienen. Die Regeln sind ziemlich simpel: Jeder Spieler enthält eine bestimmte Anzahl an Steinchen, die…

Steinalt

Steinalt

Lachfalten, Kummer-, Denk- und Sorgenfalten: Das Leben hat seine Spuren hinterlassen. Der Künstler sieht die Jahre in dem Gesicht und hält sie für immer und ewig mit einem Bleistift auf Papier fest. Was hier fasziniert, erschreckt dennoch viele: Wer will heute schon so vom Leben gezeichnet sein? Dabei ist es genau das, was das Leben ausmacht: Freude, Glück und Trauer erleben, um viele Erfahrungen reicher werden, gute und schlechte Tage vorbeiziehen sehen. Natürlich hinterlässt das Spuren!   Bild: Jörg Hein…

Die Spitze

    Konzentriert stehst du da, den Bogen in der Hand, gespannt, die Augen auf das ferne Ziel gerichtet. Sonnenstrahlen fallen durch das noch lichte Blätterdach, spielen auf deinem Gesicht. Doch deine Anspannung ist spürbar, greifbar fast – die Knöchel der den Bogen umspannenden linken Hand treten weiß hervor. Die Hand, die die Sehne spannt, verharrt in auf Höhe deines rechten Auges. Dein Körper ist in Spannung – die Kraft deines gespannten Bogen aufnehmend. Dein Atem geht ruhig, jetzt hältst…

Der unscheinbare Kiesel

Ich glaube nicht an Glücksbringer. Glück hat man oder nicht – unabhängig davon, ob man den Schornsteinfeger sieht oder ein vierblättriges Kleeblatt findet. Allerdings nistet in meinem Herzen so ein „Vielleicht-ja-doch“-Zweifel. Es wäre doch zu schön, wenn man einfach ein Glücksschweinchen aus Marzipan in der Hand halten müsste und schon würde das Leben nur so fluppen. Deshalb trage ich schon seit Wochen einen kleinen, flachen, grauen Kieselstein mit mir herum. Mein Sohn hat ihn gefunden und mir mit den Worten…

Fotografin: Nicole Hein

Steinreich

Jede Familie hat ihr schwarzes Schaf. In meiner ist es eine entfernte Tante – und es ist eher golden. Denn diese Tante um zwei Ecken versucht seit ihren Teenager-Tagen den deutschen Grundsatz zu widerlegen: Sehr reich ist man hierzulande vor allem, wenn man so reich geerbt hat, dass man seitdem von den Kapitaleinkünften leben kann, beispielsweise die Erben des Discounters Aldi, die des Autobauers BMW oder der Lidl-Erbe. Besagte Tante möchte seit jeher nichts lieber, als finanziell zu diesem gut…