Überspringen zu Hauptinhalt

Mit unserer Sprachberatung Wort und Bogen ermöglichen wir unseren Kunden und sonstigen Interessierten die Optimierung ihrer sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten in Wort und Schrift. Eingeschliffene, abgenutzte Sprachmuster werden dabei verlassen. An ihre Stelle treten ein Sprechen und Schreiben, das sich einen unmittelbaren, nicht durch Konvention, Denkfaulheit und Sehgewohnheit verstellten Zugang zu den Dingen verschafft.

Als eines von mehreren Werkzeugen für den Einstieg in die Materie nutzen wir dabei unsere mit leichter Hand und immer wieder anders arrangierten Greybox-Szenarien – schräg anmutende, oft ins Surreale gehende dreidimensionale Bildwelten, die den Betrachter mit etwas absolut Außergewöhnlichem konfrontieren und ihm eine ebenso außergewöhnliche sprachliche Reaktion abfordern. Hier nur einige Beispiele aus unserem Praxisalltag – oft sind unsere Szenarien deutlich abstrakter und weniger an figürliche Darstellungen gebunden:

Was sieht man in diesen Szenen? Wie fasst man das Gesehene in Worte? Wie beeinflusst eine Veränderung des Sprechens die eigene Wahrnehmung? Was auf den ersten Blick spielerisch-leicht und vielleicht sogar als etwas unernst erscheint, erweist sich bald als spielerisch-anstrengendes Bemühen, etwas auf ganz neue Weise zur Sprache zu bringen. Doch die Mühe lohnt sich – gerade für Menschen, die sich beruflich immer wieder vor die Herausforderung gestellt sehen, mit Worten Menschen und Projekte zu bewegen.

Bei Interesse an unserer Sprachberatung sind wir unter 02554 921349 erreichbar.

Szenen & Fotos: Nicole Hein, Lutz Meyer

Lutz Meyer

Lutz Meyer ist Texter und Autor. Schwerpunktthemen sind Gesundheit, Bauen und Philosophie.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × eins =