Überspringen zu Hauptinhalt
Steine Im Weg

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe.

Wie nett, dachte ich, als der Spruch in meiner Facebook-Timeline angezeigt wurde. Die Weisheit dahinter ist so simpel und doch trifft sie mitten ins Herz.

Ich wollte ein bisschen mehr über ihn wissen. In welchem von seinen Werken hat Goethe ihn verwendet? Oder taucht er in einem von seinen Briefen auf?

Statt Antworten zu bekommen, hatte ich schon nach wenigen Minuten Recherche viele neue Fragen. Denn schnell entdeckte ich, dass Erich Kästner gesagt haben soll: „Auch mit Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen.“ Und ebenso Konfuzius: „ Du sollst aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Brücke bauen.“ Vielleicht steckt in Wahrheit auch eine chinesische Weisheit dahinter: „Mit dem eigenen Geschick kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen.“

Fragen über Fragen.

Mir war die Freude an dem stimmungsvollen Bild mit dem sinnigen Spruch vergangen. Wenn ich schon ein Zitat liken oder sogar teilen soll, dann bitte doch eins, das es mit der Wahrheit genauer nimmt.

 

Foto: Nicole Hein

Nicole Hein

Nicole Hein ist freie Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten Gesundheit, Steuern, Lebensart & Wohnen.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.