Überspringen zu Hauptinhalt

Bei einem Besuch im Grünwerkstätten Gartencafé fiel mein Blick auf zwei Bretter – vor längerer Zeit offensichtlich mit wenig wetterresistenter Farbe bemalt, haben Hitze, Kälte, Regen und Wind die beiden Holzstücke nunmehr zu etwas sehr Organischem weitentwickelt. Die Witterung führt zur Verwitterung – und aus dieser entsteht etwas Neues.

Ob die bemalten Bretter überhaupt je als Kunstwerk gedacht waren? Unter dem Einfluss der Witterung ist jedenfalls etwas entstanden, was so manche als Kunst gedachte menschliche Hervorbringung weit in den Schatten stellt.

Und dabei ist dieses Werk noch nicht einmal vollendet, denn es wird sich mit jedem Frosttag, jedem Regenschauer und jeder Sonnenstunde weiter verändern und in jedem Sommer und jedem Winter ein neues Bild abgeben. Bis es irgendwann von seiner natürlichen Umgebung nicht mehr zu unterscheiden sein wird.

 

Foto: Lutz Meyer

Lutz Meyer

Lutz Meyer ist Texter und Autor. Schwerpunktthemen sind Gesundheit, Bauen und Philosophie.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn + 18 =