Überspringen zu Hauptinhalt
Pan Birkenmaus

In meinem Buch „Einfach schöne Vorlesegeschichten“ gibt es eine Erzählung über eine Gurkenmaus, die im Gurkenbeet lebt. Sie ist der eigentlich Star des Buches, meine Kinder lieben sie. Deshalb war früh klar, dass es ein Buch nur mit ihr geben sollte. Doch dann ging ich im Wald spazieren und sah die Zerstörung, die ein Harvester beim Roden von Bäumen anrichtet. Steine, Wurzeln, der aufgerissene Boden – wie mögen sich die Tiere fühlen, die dort gelebt haben? Davon würde mein nächstes Buch handeln! Aber wie passte die Gurkenmaus da hinein? Kurzerhand wurde die Gurkenmaus zur Birkenmaus und aus dem Geweih auf dem Kopf, Puschel auf den Ohren.

Allerdings versäumte ich in meiner Euphorie, das passende Tier gefunden zu haben, eine Recherche im Internet. Erst eine Testleserin brachte mich darauf, dass nicht ich die Erfinderin einer Birkenmaus wäre, sondern dass es diese Tiere schon gäbe. Zwar sind sie selten und kaum bekannt, aber nichtsdestotrotz existent. Nun gut, aber Pan Birkenmaus, die Grüne Birkenmaus, gab es nur einmal. Da Pan natürlich Freunde brauchte, stellte ich ihm die leicht pummelige Elfe Alfadis an die Seite und ein paar Waldtiere wie den Eichelhäher, Fledermäuse und den missgelaunten Dachs.

Eichelhäher aus Pan Birkenmaus

Die Illustration des Buches hat wieder mein Bruder Jörg Hein übernommen und – meiner Meinung nach – sehr schöne und detailreiche Zeichnungen von den Hauptdarstellern geschaffen. Mein Favorit ist übrigens der Eichelhäher.

Die Geschichte rund um Pan Birkenmaus, den Harvester und die übrigen Waldbewohner ist Ende Februar als Kinderbuch ab 7 Jahren erschienen.

148 Seiten, illustriert
ISBN: 978-9083205489
Harderstar Verlag

Foto: Lutz Meyer

Nicole Hein

Nicole Hein ist freie Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten Gesundheit, Steuern, Lebensart & Wohnen.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechs + vierzehn =