Überspringen zu Hauptinhalt
Westermarkelsdorf (1): Gedeihen Im Kargen

Am Strand von Westermarkelsdorf an Fehmarns Westküste findet sich eine erstaunlich reiche Vegetation auf kargem Boden. Neben Meerkohl und Stranddistel und vielen anderen auch das Echte Leinkraut. Diese Pflanze liebt lockeren, sandigen und steinigen Boden und treibt ihre Wurzel bis zu einem Meter tief in den Grund. Ein unwirtlicher Ort für das Leben – dem Wind ebenso ausgesetzt wie den Übergriffen des Salzwassers.

Doch das Karge erweist sich nicht selten als idealer Wurzelgrund und Standort auch für das Menschliche. Ich denke dabei nicht nur an das preußische Staatswesen, das auf märkischem Sandboden gedieh und eine reiche kulturelle und geistige Blüte hervorbrachte.

Ich denke vor allem daran, dass üppiger Wohlstand und ein bequemes Leben auch der individuellen Entwicklung nicht gut bekommen: ein Mensch, der um nichts sich sorgen muss, dem alles in den Schoß fällt, der nie zu kämpfen gelernt hat, erweist sich nicht selten als schwacher Charakter. Doch wie alles im Leben hat auch das irgendwann seine positiven Folgen.

Denn wie heißt es so schön? Hard times create strong men. Strong men create good times. Good times create weak men. And, weak men create hard times.

Der ewige Kreislauf der Dinge halt.

Foto: Lutz Meyer

Lutz Meyer

Lutz Meyer ist Texter und Autor. Schwerpunktthemen sind Gesundheit, Bauen und Philosophie.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.